Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Frieden geben.

Matthäus 11:28

Glaube

 

Es ist unglaublich, eine Studie, veröffentlicht in den „Archives of Internal Medicine“ in Chicago ergab, dass gläubige Menschen im Durchschnitt länger leben.

In einer Zeit, in der es modern ist an alles zu glauben, was Halt verspricht, Menschen aber immer mehr an ihren Lebenssituationen verzweifeln oder sich in übersteigerten Aktivitäten verrennen, glauben wir an Jesus Christus.

Wir haben erkannt, dass Gott ein ganz persönliches Interesse an jedem Menschen hat. Gott liebt alle Menschen, und lässt ihnen daher auch die Freiheit, an ihn zu glauben oder nicht. Viele Menschen führen ihr Leben nach eigenen Vorstellungen und fragen nicht nach Gott. Diese Trennung nennt die Bibel Sünde.

Gott möchte aber zu jedem Menschen eine persönliche Beziehung haben. Darum hat er gehandelt und ist in Jesus Christus, seinem Sohn, zu uns Menschen gekommen. Durch Jesus können wir den wahren Gott kennen lernen. Er möchte uns in Liebe und Freundschaft begegnen. Darum hat Jesus das Grundproblem, die Sünde, die Trennung von Gott überwunden und unsere Schulden durch seinen Tod am Kreuz bezahlt. Diese Versöhnungstat Jesu ist die gute Nachricht. Mit allen Christen vertrauen wir darauf, dass Jesus Christus der einzige Weg zu Gott ist.

Wer Jesus vertraut, erfährt Vergebung und ein neues, freies Leben. Weil Jesus nicht im Tod geblieben ist, sondern auferstanden und lebt, können wir mit ihm leben. Das gibt uns Menschen Hoffnung und Halt und die Gewissheit, dass auch unser Leben nicht mit dem Tod endet. Das Zusammenleben mit Gott erfüllt jeden mit Sinn. Jeder Mensch ist begabt und darf entdecken, welche Aufgaben Gott für ihn breit hält. Wer Gott kennen gelernt hat, möchte mithelfen, dass auch andere Menschen Gottes Liebe erfahren. Wir sind unterwegs in der Gemeinschaft mit anderen Christen. Lesen in der Bibel, beten zu Gott, singen und musizieren, feiern Gottesdienste, helfen einander, engagieren uns für unsere Mitmenschen.

AKTUELLES

Nächste Termine

09. November 201719:30 Uhr
Gebetstreffen

12. November 201710:00 Uhr
Gottesdienst – Klaus Schneider
Allein Jesus (Philipper 2; 9 – 11)

GOTTESDIENST

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen

w

GEMEINSCHAFT

An der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort

GLAUBE

Als eine evangelische Gemeinde bewegen wir uns auf reformatorischem Boden und bekennen im Apostolischen Glaubensbekenntnis den Inhalt unseres Glaubens.